Junkfood`s Home

Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Junkfood`s Home » Quasselecke » Kreditkarte als Prepaid-Version für Online-Spieler » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kreditkarte als Prepaid-Version für Online-Spieler  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Acer Pseudoplatanus Acer Pseudoplatanus ist männlich
Geilomat


images/avatars/avatar-228.gif

Dabei seit: 11.07.2004
Beiträge: 2.175
Herkunft: Wald
Platoon/Clan: =WuW=

Kreditkarte als Prepaid-Version für Online-Spieler Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Viele Services und Abonnements für Spieler sind entweder nur per Kreditkarte oder über Umwege zu erhalten. MasterCard geht das Problem nun mit einer Prepaid-Kreditkarte an, der es Spielern ermöglichen soll, eine Kreditkarte ohne die lästigen Zugaben zu erhalten. Wie bei einer Telefonkarte wird die Kreditkarte aufgeladen und kann dann ganz normal genutzt werden. Ist der Betrag auf der Karte aufgebraucht, kann sie nachgeladen werden (wie bei Prepaid-Karten für Handys). Bis zu 300 Euro können auf die Karte geladen werden.

Damit man immer weiß, wie viel Guthaben noch auf der Karte ist, gibt es auch eine Kontoübersicht im Internet, die man sich zusätzlich auch per SMS aufs Handy schicken lassen kann. Damit lassen sich die Ausgaben jederzeit kontrollieren.

Für alle Eltern: Wenn gewünscht, können sich Eltern durch Email-Benachrichtigungen über alle Transaktionen des Minderjährigen informieren. Auf diese Weise möchte das MyPrepaid-Team den verantwortungsbewussten Umgang mit dem eigenen Geld unterstützen und Jugendliche auf die finanzielle Selbstständigkeit vorbereiten. Und weder MasterCard, noch die kartenausgebende Bank sind an Folgegeschäften, wie zum Beispiel Kredite bei Volljährigkeit, interessiert. Sogar auf unerwünschte Werbung wird verzichtet. (Angaben von MyPrepaid)

So kommt man an die Prepaid MasterCard: Für die Karte kann sich jeder im Internet unter http://www.myprepaid.de registrieren. Der Antragssteller muss lediglich ein deutsches Girokonto haben. Über genau dieses Konto wird die Karte dann immer wieder aufgeladen. Selbst wenn man sich irgendwann gegen MyPrepaid entscheiden sollte, ist das so einfach wie bei einem Prepaid-Handy: Keine Vertragsbindung, d.h. also auch keine Kündigungsfrist.

Quelle: http://gameswelt.de/pc/news/detail.php?item_id=57189
02.06.2006 11:26 Acer Pseudoplatanus ist offline E-Mail an Acer Pseudoplatanus senden Homepage von Acer Pseudoplatanus Beiträge von Acer Pseudoplatanus suchen Nehmen Sie Acer Pseudoplatanus in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Acer Pseudoplatanus in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Acer Pseudoplatanus anzeigen
fibric
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

gibts von visa in zusammen arbeit mit microsoft auch. in 3 versionen. 1 prepaid 1 normal 1 premium
damit kann man nich nur den xbox live service bezahlen sondern auch alle anderen sachen die wo mit dem visa logo ausgeschrieben sind. also auch spiele über valve's steam platform oder bei orion ne neue dvd Augenzwinkern
05.06.2006 23:44
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Junkfood`s Home » Quasselecke » Kreditkarte als Prepaid-Version für Online-Spieler

Powered by Burning Board 2.1.4 © 2001-2004 WoltLab GmbH